Die Sauna ist gesund und macht Freunde

Die Sauna im Freizeitpark Landsberg verfügt über eine Saunalandschaft mit großem Außenbereich. In der ganzen Welt sind die gesundheitlichen Vorteile der Sauna allgemein bekannt. Für die Menschen in Finnland, Schweden und auch Russland gehört der Saunabesuch zum Alltag.

Doch was macht die Sauna so gesund? Das ist für viele die gemeinsam verbrachte Zeit mit der Familie oder Freunden. Das regelmäßige Saunieren ist gut für die Gesundheit, den Körper und den Geist.

Eine Studie zum Thema Sauna und Saunieren ist dabei auf interessante Erkenntnisse gestoßen. Speziell die finnische Sauna mit bis zu 100 Grad und der schockartigen Abkühlung bringen pure Entspannung, Erholung, Wellness und es macht Spaß.

Das regelmäßige Saunieren bringt Abwechselung in den Tagesablauf und Menschen zusammen. Die gesundheitlichen Aspekte der Sauna bzw. des Saunabesuches sind bemerkenswert.

Der Saunabesuch - Saunieren verbessert die Gefäßgesundheit

Die vorliegenden Ergebnisse der Forschungen weisen darauf hin, dass die Sauna, der Saunabesuch oder das Saunieren den Blutdruck sowie die Gefäße positiv beeinflussen. Die Entzündungswerte im Körper und der oxidative Stress werden minimiert.

Das Saunieren - Das Saunen lindert Schmerzen

Die aktuellen Forschungen bestätigen auch, dass die Beschwerden des Bewegungsapparates wie Osteoarthritis, der rheumatoiden Arthritis und Fibromyalgie, in der Sauna erheblich gelindert werden und die Linderung nach dem Saunabesuch weiter längere Zeit anhält.

So wird laut der Studie die schmerzlindernde Wirkung durch Saunagänge mit Abkühlungsphasen noch verstärkt. Saunabesucher mit chronischen Kopfschmerzen berichten ebenfalls von Linderung der Schmerzen während und nach der Sauna.

Der Saunabesuch - Verbesserung der Stimmung

Viele Menschen entspannen in der Sauna und bauen Stress ab. Beim Saunieren wird die Produktion der Endorphine gesteigert. Das führt in aller Regel zu einer besseren Gemütsverfassung. Die Laune steigt.

Die Sauna - Entgiftung des Körpers

Der tägliche Saunabesuch unterstützt die Entgiftung des Körpers. Schwermetalle wie Blei, Quecksilber, Nickel und Cadmium, aber auch Alkohol, Nikotin, Schwefelsäure und andere organische und anorganische Verbindungen im Körper werden freigesetzt und ausgeschieden.

Das Saunieren - Muskelschmerzen, Arthritis und Gelenkschmerzen

Beim Training im Fitnissstudio vom Freizeitpark Landsberg kann man es schon mal übertreiben. Die Folge sind Muskelkater, Entzündungen und Schmerzen. Beim Saunieren wird die Blutzirkulation erhöht, die Muskeln entspannen und Stoffwechselprodukte werden ausgeschieden.

Die Muskeln werden mit sauerstoffreichem Blut versorgt und damit wird der Genesungsprozess beschleunigt. So werden auch große Teile der altersbedingten Beschwerden wie Steifheit, Schmerzen und andere Beschwerden durch den regelmäßigen Besuch der Sauna gelindert.

Der Saunabesuch  - Gewichtsverlust und erhöhter Stoffwechsel

Während des Saunierens entspannt der Körper, produziert Schweiß, pumpt das Blut durch den Körper und verbrennt dabei zusätzliche Kalorien. Das wird auch als passives Aerobic-Training bezeichnet. Der Körper wird nicht wie bei einer üblichen Trainingseinheit belastet, er ist entspannt und befindet sich in dieser Zeit im Zustand Parasympathikus.

Das regelmäßige Saunieren - Unterstützung des Immunsystems

Beim Saunieren erhöht sich die Körperkerntemperatur. Das ist gleichzusetzen mit künstlichem Fieber. In dieser Phase wird das Immunsystem gestärkt und es kommt zu einer verstärkten Ausscheidung der Gifte im Körper. Das führt zu Verbesserung der Gesundheit und erhöht die Widerstandfähigkeit des Körpers.

Saunieren - Gut für die Haut

Bereits nach wenigen Minuten in der Saunalandschaft beginnt das Schwitzen. Das Hautbild wird verbessert. Die Unreinheiten der Haut und abgestorbene Hauzellen werden abgestoßen. Die Haut erscheint rein und strahlend. Dieser Effekt wird die verbesserte Durchblutung und Versorgung mit Nährstoffen verursacht.

Regelmäßige Saunagänger berichten von einem schöneren Hautton, einer erhöhten Elastizität der Haut. Die gesteigerte Blutversorgung der Haut führt zu einer Verbesserung der Wundheilung bei Akne, Ekzemen und anderen Hauterkrankungen.

Die regelmäßige Saunabesuch - Gut für das Herz

Der regelmäßige Saunagang kann dabei unterstützen, dass der Blutdruck auf einem gesunden Wert bleibt und auch der Cholesterinwert sinkt. So wurde durch Untersuchungen festgestellt, dass durch den regelmäßigen Saunagang Herzrhythmusstörungen und die Symptome chronischer Herzinsuffizienz bei Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduziert werden konnten.

Unsere Empfehlung: Konsultieren Sie vor dem Besuch der Sauna im Freizeitpark Landsberg auf jeden Fall Ihren Hausarzt.

Terminanfragen und Terminvereinbarungen bitte über Kontakt.